Manuela

Mein Name ist Manuela Schoop. Ich bin 43 Jahre alt (geb. 1977), verheiratet, Mutter von  zwei Töchtern und ausgebildete Tagesmutter. Nach dem Abitur absolvierte ich mein „Freiwilliges ökologisches Jahr“ auf einem Museumsbauernhof („Höllberghof“) im „Naturpark Niederlausitzer Landrücken“, wo ich erste Erfahrungen mit Kindergruppen verschiedenen Alters (Führungen über den Hof, wissenschaftliches Erkunden des Naturwanderwegs zum Tiergehege, Basteln, Spielen) sammeln konnte. Darauf folgte eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel (Juwelier Wempe in Köln). Anschießend arbeitete ich mehrere Jahre in diesem Bereich. Mit 25 Jahren beschloss ich, mich beruflich zu verändern. Ich besuchte die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Im abgeschlossenen Studium zur (Magistra Artium) Allgemeinen Sprachwissenschaft lag mein Studienschwerpunkt beim „Kindlichen Spracherwerb“, als Nebenfächer wählte ich Germanistik (Hauptschwerpunkt: Poetischer Realismus) und Phonetik.

Ich finde es sehr interessant, dass der Erstspracherwerb bei allen Kindern sehr ähnlich verläuft. Jedes Kind durchschreitet während der Sprachentwicklung seiner Muttersprache dieselben Entwicklungsstufen, natürlich unter der Berücksichtigung individueller Differenzen.

In meiner Freizeit leite ich zusätzlich Eltern – Kind – Kurse (Krabbelgruppen, Träger ist das Kath. Bildungsforum Bergheim) für Eltern mit Kindern von 1 – 3 Jahren. Die Kurse orientieren sich an der Pädagogik der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler (1902-1984). Sie verbinden frühkindliche Bildung und Elternbildung und finden wöchentlich für zwei Unterrichtstunden in Götzenkirchen statt.